FANDOM


Oie 17164944PeXVpli9.png

Audi A4 8E2/8E5

Oie transparent-3.png

Audi A4 8EC/8ED

Der Audi A4 8E ist ein Mittelklassewagen von Audi, produziert von Oktober 2000 bis März 2008.

Codierliste

Airbag

Steuergerät Codierung

STG 15 (Airbag) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

Steuergerät Anpassung

STG 15 (Airbag) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10
  • Kanal 081 (Lernwerte/Fahrzeugdaten)

Zum Zurücksetzen der Lernwerte und Fahrzeugdaten (FIN) als neuen Wert den PIN 02905 speichern.

Bordnetz

Steuergerät Codierung

STG 09 (Bordnetz) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
 ?xxxx: Karosserie (nur 8E2/8E5)
  0 - Standard
 ?xxxx: Karosserie (nur 8EC/8ED)
  0 - Limousine
  1 - Avant
 x?xxx: Lichtsensor
  0 - ohne Sensor für Regen- und Lichterkennung (G397)
  1 - mit Sensor für Regen- und Lichterkennung (G397)
 xx?xx: Anhängerkupplung
  0 - nicht verbaut
  1 - verbaut
 xxx?x: Scheinwerfer (nur 8E2/8E5)
  0 - Halogenscheinwerfer
  1 - Xenonscheinwerfer
 xxx?x: Scheinwerfer (nur 8EC/8ED)
  0 - Halogenscheinwerfer ohne Tagfahrlicht
  1 - Halogenscheinwerfer mit Tagfahrlicht
  2 - Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht
  3 - Bi-Xenon-Scheinwerfer ohne Tagfahrlicht
  4 - Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Tagfahr-/Schluss-/Kennzeichenlicht
 xxxx?: Ländervariante (nur 8E2/8E5)
  1 - Rest der Welt
  2 - Nordländer (Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark)
  3 - USA
  4 - Kanada
  5 - Sonderfahrzeuge
 xxxx?: Ländervariante (nur 8EC/8ED)
  1 - Rest der Welt
  2 - Nordländer (Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark)
  3 - USA
  4 - Kanada
  5 - Sonderfahrzeuge

Steuergerät Anpassung (nur 8E2/8E5)

STG 09 (Bordnetz) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10
  • Kanal 001 (Coming Home)

Leuchtdauer der Coming-Home-Funktion. (Basiswert: 30s)

Wertebereich 0 - 120 s
Auflösung 1 sec.
  • Kanal 002 (Bremslichtdimmung)

Einstellung des Tastverhältnisses zur Bremslichtdimmung (Limousine 24 % / Avant 0 %)

  • Kanal 081 (Lernwerte/Fahrzeugdaten)

Zum Zurücksetzen der Lernwerte und Fahrzeugdaten (FIN) als neuen Wert den PIN 46992 speichern.

Steuergerät Anpassung (nur 8EC/8ED)

STG 09 (Bordnetz) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10
  • Kanal 001 (Coming Home)

Leuchtdauer der Coming-Home-Funktion.

 Wertebereich: 0 - 120 Sekunden 
 Standardwert: 30 Sekunden
  • Kanal 002 (Dimmung Brems-/Schlusslicht)
 Wertebereich: 13 - 40 %
 Standardwert: 30 %
  • Kanal 003 (Dimmung Schlusslicht)
 Wertebereich: 13 - 40 %
 Standardwert: 32 %
  • Kanal 004 (Dimmung Nebelschlusslicht)
 Wertebereich: 13 - 40 %
 Standardwert: 28 %
  • Kanal 005 (Dimmung Tagfahrlicht - Abblendlicht)
 Wertebereich: 51 - 100 %
 Standardwert: 92 %

Nur bei Halogenscheinwerfern

  • Kanal 006 (Dimmung Tagfahrlicht - Fernlicht)
 Wertebereich: 51 - 100 %
 Standardwert: 70 %

Nur bei Bi-Xenon-Scheinwerfern mit Tagfahrlicht

  • Kanal 007 (Dimmung Tagfahrlicht - Nebellicht)
 Wertebereich: 51 - 100 %
 Standardwert: 92 %

nur Kanada mit Halogenscheinwerfern

  • Kanal 008 (Tagfahrlicht)
 0 - Tagfahrlicht inaktiv
 1 - Tagfahrlicht aktiv
  • Kanal 009 (Abschaltverzögerung Automatisches Fahrlicht)
 Wertebereich: 0 - 64
 Standardwert: 51
  • Kanal 010 (Abblendlicht-Verhalten Kl. S aus)
 0 - Standlicht AUS bei Klemme S AUS 
 1 - Standlicht EIN bei Klemme 15 AUS
  • Kanal 011 (Abblendlicht-Verhalten Kl. 15 aus)
 0 - kein Standlicht
 1 - Alarm bei Tür auf
 2 - Standlicht AUS bei Tür auf
  • Kanal 012 (Autobahnblinken)
 0 - Autobahnblinken inaktiv
 1 - Autobahnblinken aktiv
  • Kanal 013 (Wischereinstellungen)
 +001 - V-Rückschaltung
 +002 - Kurzschlussüberwachung an Plus
 +004 - Regensensor aktiv
 +008 - Nachwischen nach Waschen (Tropfen-/Tränenwischen)
 +016 - Geschwindigkeits abhängig bei Intervall
 +032 - Scheinwerferreinigungsanlage (SRA) aktiv
 +064 - Rückfahr-Wischen aktiv
  • Kanal 014 (Parklicht USA/Kanada)
 0 - Parklicht inaktiv
 1 - Paklicht aktiv
  • Kanal 081 (Lernwerte/Fahrzeugdaten)

Zum Zurücksetzen der Lernwerte und Fahrzeugdaten (FIN) als neuen Wert den PIN 46992 speichern.

Bremsenelektronik

Steuergerät Codierung II/Login (Bosch 5.7)

Hinweis #1: Nach Login/Codierung-II muss eine spezifische Codierung erfolgen. Hinweis #2: Fahrzeuge mit BFB Motor, 1LT Bremssysstem und Multitronicgetriebe haben einen abweichenden Login 09399.

STG 03 (Bremsenelektronik) auswählen
STG Codierung II/Login -> Funktion 11
 0?xxx: Fahrzeugtyp
  9 - Audi A4
 0x?xx: Bremse / Pr.Nr.
  2 - Brembo 17 Zoll (PR-1LJ)
  3 - FN3 16 Zoll (PR-1LT/1LF)
  4 - HP2 16 Zoll (PR-1LX)
  4 - FNR 16 Zoll (PR-1LA/1LG)
  5 - FN3 15 Zoll (PR-1LB/1LE)
  6 - C54 (PR-1LZ)
 0xx?x: Motor
  5 - 4/6 Zyl. Diesel
  7 - 4/5 Zyl. Benzin
  9 - 6/8 Zyl. Benzin
 0xxx?: Getriebe
  5 - Handschalter
  7 - Automatik (5HP19, 5HP24, AG4, AG5)
  9 - Multitronic

Steuergerät Codierung (Bosch 5.7)

Hinweis #1: Vor der Codierung muss ein spezifischer Login/Coderung-II erfolgen. Hinweis #2: Nach erfolgreicher Codierung muss eine Grundeinstellung des Lenkwinkelsensors (G85) durchgeführt werden. Hinweis #3: Fahrzeuge mit BFB Motor, 1LT Bremssysstem und Multitronicgetriebe haben eine abweichende Codierung 04499.

STG 03 (Bremsenelektronik) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
 0?xxx: Fahrzeugtyp
  4 - Audi A4
 0x?xx: Bremse / Pr.Nr.
  1 - C54 (PR-1LZ)
  2 - FN3 15 Zoll (PR-1LB/1LE)
  3 - HP2 16 Zoll (PR-1LX)
  3 - FNR 16 Zoll (PR-1LG)
  4 - FN3 16 Zoll (PR-1LT/1LF)
  5 - Brembo 17 Zoll (PR-1LJ)
 0xx?x: Motor
  5 - 4/6 Zyl. Diesel
  7 - 4/5 Zyl. Benzin
  9 - 6/8 Zyl. Benzin
 0xxx?: Getriebe
  5 - Handschalter
  7 - Automatik (5HP19, 5HP24, AG4, AG5)
  9 - Multitronic

Steuergerät Codierung (Bosch 8.0)

STG 03 (Bremsenelektronik) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

Steuergerät Grundeinstellung

STG 03 (Bremsenelektronik) auswählen
STG Login -> Funktion 11
 Logincode: 40168
STG Grundeinstellung -> Funktion 04

Hinweis: Drehen Sie das Lenkrad ca. 30 Grad nach links oder rechts und wieder zurück, bis die Vorderräder in Geradeausfahrt und das Lenkrad waagrecht stehen (Toleranz +/- 4,5 Grad)

Messwertgruppe 001 (Geber für Lenkwinkel -G85-)

Einparkhilfe

Steuergerät Codierung

STG 76 (Einparkhilfe) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
 0?xxx: Getriebevariante
  0 - Schaltgetriebe
  1 - Automatisches Getriebe
 0x?xx: Funktionsquittierung (Quittierton)
  0 - keine Funktionsquittierung
  1 - Funktionsquittierung
 0xx?x: Fahrzeugausführung
  0 - Limousine
  1 - Avant
  2 - Limousine (USA) (nur 4-Kanal)
  3 - Avant (USA) (nur 4-Kanal)
  4 - S-Variante Limousine
  5 - S-Variante Avant
  6 - S-Variante Limousine (USA) (nur 4-Kanal)
  7 - S-Variante Avant (USA) (nur 4-Kanal)
  8 - Sonderfahrzeuge (z.B. Allroad)
 0xxx?: Karosserievariante
  4 - Standard
  5 - Cabrio
  7 - Coupe

Getriebeelektronik

Steuergerät Codierung

STG 02 (Getriebeelektronik) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
multitronic 01J
 Modelljahr 2001
  00001 - alle NICHT "01J927156CR" bzw. Index "CR"
  00002 - alle "01J927156CR"
 ab Modelljahr 2002
  00001 - Standard
  01001 - Tiptronic Abschaltung
automatisches Getriebe 01V
 Modelljahr 2001
  00001 - Allradantrieb
  00003 - Frontantrieb
 ab Modelljahr 2002
  00001 - Allradantrieb
  00003 - Frontantrieb
  01001 - Tiptronic Abschaltung (Allradantrieb)
  01003 - Tiptronic Abschaltung (Frontantrieb)
automatisches Getriebe 01V (USA)
 Modelljahr 2002/2003
  00002 - Allradantrieb ohne Tiptronic/Schaltpaddels
  00004 - Frontantrieb ohne Tiptronic/Schaltpaddels
  01002 - Allradantrieb mit Tiptronic/Schaltpaddels
  01004 - Frontantrieb mit Tiptronic/Schaltpaddels
 ab Modelljahr 2004
  00002 - Allradantrieb ohne Tiptronic bzw. Tiptronic Abschaltung
  00004 - Frontantrieb ohne Tiptronic bzw. Tiptronic Abschaltung
  01002 - Allradantrieb mit Tiptronic
  01004 - Frontantrieb mit Tiptronic
automatisches Getriebe 09L
 ab Modelljahr 2004
  00001 - mit Tiptronic
  01001 - Tiptronic Abschaltung
automatisches Getriebe 09L (USA)
 ab Modelljahr 2004
  00002 - mit Tiptronic
  01002 - Tiptronic Abschaltung

Klima-/Heizungselektronik

Steuergerät Codierung

STG 08 (Klima-/Heizungselektronik) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
00?xx: Fahrzeugvariante
 0 - Limousine, Avant, Coupe
 1 - Cabrio
00x?x: Beheizbare Frontscheibe
 0 - nicht verbaut
 1 - verbaut
00xx?: Schiebedach mit Solarzellen
 0 - nicht verbaut
 1 - verbaut

Steuergerät Anpassung

STG 08 (Klima-/Heizungselektronik) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10
  • Kanal 010 (Luftmenge - Frontscheibe)
 0 - Automatisch
 1 - Rest der Welt (im Kühlbetrieb keine Luft zur Frontscheibe geleitet)
 2 - USA und Japan (eine größere Luftmenge zur Frontscheibe geleitet)
  • Kanal 011 (Temperaturkennlinie)
 0 - Automatisch
 1 - Rest der Welt (wärmste Temperaturkennlinie)
 2 - Rest der Welt (wärmer als USA und Japan)
 3 - USA und Japan (kälter als Rest der Welt)
 4 - USA und Japan (kälteste Temperaturkennlinie)
  • Kanal 016 (Luftmenge - Fußraum)
 0 - Automatisch (entspricht Wert 2)
 1 - Im Kühlbetrieb wird eine größere Menge Luft zum Fußraum geleitet
 2 - Im Kühlbetrieb wird eine geringe Menge Luft zum Fußraum geleitet
  • Kanal 081 (Lernwerte/Fahrzeugdaten)

Zum Zurücksetzen der Lernwerte und Fahrzeugdaten (FIN) als neuen Wert den PIN 26467 speichern.

Steuergerät Grundeinstellung

STG 08 (Klima-/Heizungselektronik) auswählen
STG Grundeinstellung -> Funktion 04
Messwertgruppe 000

In den Anzeigegruppen sind die Rückkopplerwerte folgender Stellmotoren dargestellt:

1. Stellmotor für Temperaturklappe links (V158)
2. Stellmotor für Temperaturklappe rechts (V159)
3. Stellmotor für Defrostklappe (V107)
4. Stellmotor für Zentralklappe (V70)
5. Stellmotor für Staudruckklappe (V71) (nicht bei Rechtslenker)
6. Stellmotor für Umluftklappe (V113)

Die Grundeinstellung ist beendet, wenn alle Rückkopplerwerte auf 0 stehen (ausgenommen Rechtslenker Fahrzeuge, die 5. Stelle ist dann 255).

Kombiinstrument

Steuergerät Codierung (nur 8E2/8E5)

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
 ??xx1: Mehrausstattungen
  +00 - 1. Wegstreckenkennzahl (Europa, USA, Rest der Welt)
  +01 - Kleineres Tankvolumen (Quattro)
  +02 - Gurtwarnung aktiv (NAR alt - bis KW 45/2004)
  +04 - 3. Wegstreckenkennzahl (Mietfahrzeuge)
  +08 - 2. Wegstreckenkennzahl (Australien)
 xx?x1: Länderauswahl
  0 - Deutschland (D)
  1 - Rest der Welt (RdW)
  2 - USA (US)
  3 - Kanada (CDN)
  4 - Großbritannien (GB)
  5 - Japan (JP)
  6 - Saudi Arabien (SA)
  7 - Australien (AUS)
 xxx?1: Gurtwarnung
  0 - keine Gurtwarnung (oder NAR alt)
  3 - Gurtwarnung (NAR neu - ab KW 45/2004)

Steuergerät Codierung (nur 8EC/8ED)

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
 ??xx1: Mehrausstattungen
  +00 - 1. Wegstreckenkennzahl (Europa, USA, Rest der Welt)
  +01 - Kleineres Tankvolumen (Quattro)
  +02 - Kontrollampe für Begrenzungslicht deaktivieren
  +04 - 3. Wegstreckenkennzahl (Mietfahrzeuge)
  +08 - 2. Wegstreckenkennzahl (Australien)
  +16 - Anzeige für Kupplungspedalschalter im Mitteldisplay
 xx?x1: Länderauswahl
  0 - Deutschland (D)
  1 - Rest der Welt (RdW)
  2 - USA (US)
  3 - Kanada (CDN)
  4 - Großbritannien (GB)
  5 - Japan (JP)
  6 - Saudi Arabien (SA)
  7 - Australien (AUS)
 xxx?1: Gurtwarnung
 0 - keine Gurtwarnung
 1 - Gurtwarnung Europa-NCAP (optische dauerhafte Warnung, akustische Warnung für 91 Sekunden aktiv)
 2 - Gurtwarnung USA und Kanada alt (optische und akustische Warnung für 6 Sekunden)
 3 - Gurtwarnung USA und Kanada NAR neu (optische dauerhafte Warnung, akustische Warnung alle 30 Sekunden)
 4 - Gurtwarnung Europa-NCAP (einschl. Beifahrer; optische dauerhafte Warnung, akustische Warnung für 91 Sekunden aktiv)
 5 - Gurtwarnung USA und Kanada alt (einschl. Beifahrer; optische und akustische Warnung für 6 Sekunden)
 6 - Gurtwarnung USA und Kanada NAR neu (einschl. Beifahrer; optische dauerhafte Warnung, Akustische Warnung alle 30 Sekunden)

Steuergerät Anpassung

STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10

Hinweis: Bei manueller Anpassung müssen die Kanäle 40-48 in folgender Reihenfolge eingegeben werde: 45, 42, 43, 44, 40, 41, 46, 47, 48

  • Kanal 002 (Serviceintervall)
Angezeigte Werte:
 0 - kein Service fällig
 1 - Service fällig
Anpassungswert:
 0 - Service löschen
  • Kanal 03 (Verbrauchskorrektur)

Nur Midline-/Highline-Kombiinstrumente

Damit wird die Auswertung des Verbrauchssignals in % geregelt, die per Codierung eingestellt ist (Voreinstellung: 100% Verbrauch = Anpassungswert 100) und somit die Anzeige im Bordcomputer korrigiert. Gültige Werte sind 85% - 115% . Das vom Motor übertragene Verbrauchssignal wird um den eingestellten Wert geändert. Somit können Abweichung vom tatsächlichen Verbrauch korrigiert werden. Die Korrektur hat Einfluß auf den Momentanverbrauch , Durchschnittsverbrauch , Reichweite und Tankanzeige im Reservebereich.

  • Kanal 04 (Sprachvariante)

Nur Midline-/Highline-Kombiinstrumente

 00001 - Deutsch
 00002 - Englisch (für Japan und Arabische Staaten)
 00003 - Französisch
 00004 - Italenisch
 00005 - Spanisch (auch Mexiko)
 00006 - Portugiesisch/Brasilianisch
 00008 - Chinesisch
  • Kanal 09 (Gesamtwegstrecke)

Die Werte geben die Strecke an die später im KM-Zähler angezeigt wird (z.B. 11356 für einen KM-Stand von 113.560km). Bevor das Kombiinstrument den neuen KM-Stand akzeptiert muss ein Login mit "13861" erfolgen. ACHTUNG: Der KM-Stand kann nur eingestellt werden, solange der alte KM-Stand 100 km nicht überschreitet!

  • Kanal 18 (Standheizung)
 000x?: Standheizungstyp
  0 - keine Standheizung bzw. Lüftung verbaut
  1 - Standheizung und Standlüftung verbaut
  2 - Standheizung und Standlüftung aus mit Motor aus
  3 - nur Standlüftung verbaut
  4 - nur Standlüftung, aus mit Motor aus
 000?x: Motorvorwärmung (nur 8EC/8ED)
  0 - ohne Motorvorwärmung 
  1 - mit Motorvorwärmung
  • Kanal 19 (Verschiedenes)
 ?xxxx: Beleuchtungsoptionen
  0 - Zeiger und Skala nur bei "Licht ein" aktiv
  1 - Zeiger bereits bei "Zündung ein" aktiv
  2 - Skala bereits bei "Zündung ein" aktiv
  3 - Skala (2. Kennlinie) und Zeiger bei "Zündung ein" aktiv
 x?xxx: Bordcomputer
  0 - nur Ebene 2 (Langzeitspeicher)
  1 - Ebene 1 und 2
 xx?xx: Fahrerinformationssystem
  0 - FIS (9Q2 bzw. 9Q4)
  1 - ohne FIS (9Q3)
 xxx?x: Außentemperatur
  0 - keine Anzeige, Beleuchtung aus
  1 - Anzeige und Beleuchtung aktiv
 xxxx?: Funkuhr
  0 - Funkuhr nicht aktiv
  1 - Funkuhr aktiv
  • Kanal 29 (Tankgeber 2) (nur Quattro)

Tankgeber 2 ist der Geber der Nebenkammer.

Basiswert: 128; Einstellung in 1-Liter-Schritten; Maximalwerte: 120 bzw. 136
  • Kanal 30 (Tankgeber 1)

Tankgeber 1 ist der Geber der Hauptkammer.

Basiswert: 128; Einstellung in 1-Liter-Schritten; Maximalwerte: 120 bzw. 136
  • Kanal 34 (Tankanzeige, Zusatzfunktionen)
 ?xx: Voll-Korrektur Geber 1
  0 - nicht aktiv
  1 - aktiv
 x?x: Überwachung Geber 1
  0 - nicht aktiv
  1 - aktiv
 xx?: Überwachung Geber 2
  0 - nicht aktiv
  1 - aktiv
  • Kanal 35 (Drehzahlschwelle)

Wert für die Drehzahlschwelle der dynamischen Öldruckwarnung von 0 bis 1000 1/min in Schritten von 250 1/min.

Korrektur: 0 +250 +500 +750 +1000
Wert im Kanal: 0 250 500 750 1000
  • Kanal 40 (Wegstrecke)

Wegstrecke ab Inspektion in 100km-Schritten.

  • Kanal 41 (Zeit)

Zeit ab Inspektion in Tagen.

  • Kanal 42 (Min. Fahrleistung) (nur 8E2/8E5)

Minimalwert km-Fahrleistung in 1000km-Schritten.

  • Kanal 43 (Max. Fahrleistung)

Maximalwert km-Fahrleistung in 1000km-Schritten.

  • Kanal 44 (Max. Zeit)

Maximales Zeitintervall in Tagen.

  • Kanal 45 (Ölqualität) (nur 8E2/8E5)

Qualität des Motoröls zur Berechnung des Serviceintervalls.

  • Kanal 46 (Gesamtverbrauchsmenge) (nur Benziner)

Gesamtverbrauchsmenge in Liter.

  • Kanal 47 (Rußeintrag) (nur Diesel)

Rußeintrag in 100km-Schritten.

  • Kanal 48 (Thermische Belastung) (nur Diesel)

Thermische Belastung in 100km-Schritten.

  • Kanal 60 (Verbauliste Datenbus-Antrieb)
 +0001 - Motorelektronik (Serie)
 +0002 - Getriebeelektronik (bei Automatikgetriebe)
 +0004 - Bremsenelektronik (Serie)
 +1024 - Kombiinstrument (Serie)
  • Kanal 61 (Verbauliste Datenbus-Komfort)
 +00001 - Bordnetzelektronik (ILM - Serie)
 +00002 - Komfortsystem (ZKE - Serie)
 +00064 - Anhänger (Mehrausstattung)
 +00128 - Verdeck (Serie bei Cabrio)
 +00256 - Kombiinstrument (Serie)
 +00512 - Reifendruckkontrolle (Mehrausstattung)
 +01024 - Lenksäulenmodul (Serie)
 +02048 - Klima-/Heizungselektronik (Serie)
 +32768 - Standheizung (Mehrausstattung)
  • Kanal 62 (Verbauliste Datenbus-Display)
 +01 - Radio (Mehrausstattung)
 +02 - Telefon (Mehrausstattung)
 +04 - Navigation (Mehrausstattung)
 +08 - Telematik (Mehrausstattung)
 +16 - Kombiinstrument (nur codiert falls ein 2. Gerät verbaut wurde)
  • Kanal 099 (Transportmodus)
 0 - Transportmodus nicht aktiv
 1 - Transportmodus aktiv

Hinweis: Der Transportmodus muss im Radio seperat deaktiviert werden (Adresse 56 - Anpassungskanal 099).

Komfortsystem

Steuergerät Codierung

STG 46 (Komfortsystem) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
Basiscodierung: 000000
 +000001 - Alarmfunktion (speziell für Großbritanien)
 +000002 - Quittierung DWA-Blinken
 +000004 - SZV - selektive Zantralverrieleglung
 +000008 - DWA - Aktivierung der DWA
 +000016 - Heckentriegelung über 5 km/h gesperrt
 +000032 - Auto-Lock/Unlock (Verriegelung ab 15 km/h)
 +000064 - Komfortfunktion über Funk
 +000128 - Rechtslenker
 +000256 - Avant
 +000512 - Funk-Quittierung schliessen (Blinken)
 +001024 - Quittierung schliessen (DWA-Hupen)
 +002048 - Tür-/Fensterheberlogik
 +004096 - Thatcham-DWA (immer aktiv) 
 +008192 - SAFE-Funktion deaktivieren (nur USA)
 +016384 - Seitenscheiben in Dämmglas

Steuergerät Anpassung

STG 46 (Komfortsystem) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10
  • Kanal 061 (Steuergerätevariante) (nur 8E)
 0 - ohne Fußraumleuchten/Lichtpaket, vier Türsteuergeräte
 1 - ohne Fußraumleuchten/Lichtpaket, mech. Fensterh. hinten
 2 - mit Fußraumleuchten/Lichtpaket, vier Türsteuergeräte
 3 - mit Fußraumleuchten/Lichtpaket, mech. Fensterh. hinten
  • Kanal 061 (Steuergerätevariante) (nur 8H)
 0 - ohne Fußraumleuchten/Lichtpaket (PR-QQ0)
 2 - mit Fußraumleuchten/Lichtpaket (PR-QQ1)
  • Kanal 062 (Komfortfunktionen)
 +001 - Komfortschliessen über Funkfernbedienung für Fensterheber
 +002 - Komfortöffnen über Funkfernbedienung für Fensterheber
 +004 - Komfortschliessen über Schliesszylinder für Fensterheber
 +008 - Komfortöffnen über Schliesszylinder für Fensterheber
 +016 - Komfortschliessen über Funkfernbedienung für Schiebedach
 +032 - Komfortöffnen über Funkfernbedienung für Schiebedach
 +064 - Komfortschliessen über Schliesszylinder für Schiebedach
 +128 - Komfortöffnen über Schliesszylinder für Schiebedach

Der Basiswert ist 000, der Standardwert für Deutschland ist 095, der Standardwert für USA/Kanada/Australien/Japan ist 076.

  • Kanal 063 (Glasvariante)
 0 - Scheiben seitlich und hinten in Wärmeschutzverglasung
 1 - Scheiben seitlich und hinten in Dämmglas

Lenksäulenelektronik

Steuergerät Codierung

STG 16 (Lenksäulenelektronik) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07

GRA: Geschwindigkeitsregelanlage MFL: Multifunktionslenkrad SDS: Sprachdialogsystem

0?xxx: Lenkradausführung
 0 - Standardlenkrad (4-Speichen ohne Multifunkion)
 1 - 3-Speichenlenkrad (Sportlenkrad)
 2 - MFL mit Radiobedienung
 3 - MFL mit Radio-/Telefonbedienung
 4 - MFL mit Radio-/Telefon-/SDS-Bedienung
0x?xx: Tiptronic/Lenkradheizung
 0 - keine Tiptronic am Lenkrad/keine Lenkradheizung
 1 - Tiptronic am Lenkrad
 2 - Lenkradheizung (nicht für 3-Speichenlenkrad)
 3 - Lenkradheizung, Tiptronic am Lenkrad (nur bei MFL)
0xx?x: Bordcomputer/GRA
 0 - kein Bordcomputer, keine GRA
 1 - Bordcomputer
 2 - GRA
 4 - Bordcomputer, GRA
0xxx?: Karosserievariante (Heckwischer)
 1 - Limousine/Cabrio
 2 - Avant/Coupe (Heckwischer)

Steuergerät Anpassung

STG 16 (Lenksäulenelektronik) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10
  • Kanal 081 (Lernwerte/Fahrzeugdaten)

Zum Zurücksetzen der Lernwerte und Fahrzeugdaten (FIN) als neuen Wert den PIN 00111 speichern.

Leuchtweitenregulierung

Steuergerät Codierung

STG 55 (Leuchtweitenregulierung) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
 00060 - Standard
 00070 - Cabrio/Coupe

Steuergerät Grundeinstellung

STG 55 (Leuchtweitenregulierung) auswählen
STG Messwertblöcke -> Funktion 08
Messwertgruppe 001
 Gehe zu Grundeinstellung
 Nun die Scheinwerfer manuell justieren.
Messwertgruppe 002
 Gehe zu Grundeinstellung
 Die Regellage der Scheinwerfer wird jetzt vom Steuergerät "gelernt".

Motorelektronik

Steuergerät Grundeinstellung

STG 01 (Motorelektronik) auswählen
STG Grundeinstellung -> Funktion 04
  • 1,9L TDI (AWX/AVF/ATD/AXR)
    • Messwertgruppe 003 (-> Abgasrückführung)
      • Die Abgasrückführung wird jetzt in Zeitintervallen abwechselnd ein- und ausgeschaltet.
        • AWX/AVF: Der Unterschied zwischen "AGR aktiv" und "AGR nicht aktiv" muss mindestens 150 mg/Hub betragen.
        • ATD/AXR: Der Unterschied zwischen "AGR aktiv" und "AGR nicht aktiv" muss mindestens 100 mg/Hub betragen.
          • Sollwerte bei "AGR nicht aktiv"
            • Drehzahl : 1350 ... 1450 1/min
            • Ansteuerung: AGR nicht aktiv
            • Luftmasse : ? mg/Hub
            • TVH : 0 ... 40 %
          • Sollwerte bei "AGR aktiv"
            • Drehzahl : 1350 ... 1450 1/min
            • Ansteuerung: AGR aktiv
            • Luftmasse : ? mg/Hub
            • TVH : 60 ... 100 %
    • Messwertgruppe 011 (-> Turbolader)
      • Der Turbolader wird nun abwechselnd mit den Tastverhältnissen 0...20 % und 80...100 % angesteuert. Dabei muß die Differenz im Wert 3 (Ladedruck Istwert) zwischen LDR n.aktiv und LDR aktiv mindestens 80 mbar betragen. Die Drehzahl wird dabei automatisch angehoben.

Steuergerät Login

STG 01 (Motorelektronik) auswählen
STG Login -> Funktion 11
 GRA-Aktivierungscode: 11463
 GRA-Deaktivierungscode: 16167

Sitz-/Spiegelverstellung

Steuergerät Codierung

STG 36 (Sitz-/Spiegelverstellung) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
 00001 - Aufruf der Personentasten-Position über FFB
 00002 - Aufruf der letzten Sitz-/Spiegelposition beim Verschließen über FFB
 00003 - Alle Memoryfunktionen über FFB deaktiviert

Steuergerät Anpassung

STG 36 (Sitz-/Spiegelverstellung) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10
 -> Kanal 081 (Lernwerte/Fahrzeugdaten)

Zum Zurücksetzen der Lernwerte und Fahrzeugdaten (FIN) als neuen Wert den PIN 20771 speichern.

Sprachsteuerung

Steuergerät Codierung

STG 67 (Sprachsteuerung) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
??xxx: Mute-Anpassung
 05 - Radio
 18 - Navigationssystem Plus (Nav II-D)
xx?xx: Mikrofonpegel
 0 - Standard
 6 - Anhebung
xxx?x: Radio-/Navigationssystemtyp
 0 - ohne Radio
 1 - Navigationssystem Plus (Nav II-D)
 2 - Radio chorus
 3 - Radio concert
 4 - Radio symphony
xxxx?: Radio-/Navigationssystemkomponenten
 1 - ohne Radio
 2 - Radio 
 3 - Navigationssystem Plus (Nav II-D)
 4 - Radio und CD-Wechsler
 5 - Navigationssystem Plus (Nav II-D) und CD-Wechsler
 6 - Navigationssystem Plus i und TV-Tuner
 7 - Navigationssystem Plus (Nav II-D), CD-Wechsler und TV-Tuner

Telefon

Steuergerät Codierung

STG 77 (Telefon) auswählen
STG Codierung -> Funktion 07
00?xxxx: Funktionen
 0 = Basis (für RNS-E Basis/Radio)
 1 = Komfort (für RNS-E High/RNS-Low)
0?xxx: Lenkradtyp
 0 = Kein Multifunktionslenkrad ODER Standard Multifunktionslenkrad (ohne Menüwalzen)
 1 = Modulares Lenkrad (mit Menüwalzen)
0x?xx: Verbauliste
 1 = Diagnose via CAN
 2 = Multifunktionslenkrad & Diagnose via CAN
 3 = Headunit (z.B. RNS-E) & Diagnose via CAN
 4 = Multifunktionslenkrad & Headunit (z.B. RNS-E) & Diagnose via CAN
 5 = Diagnose via K-Leitung
 6 = Multifunktionslenkrad & Diagnose via K-Leitung
 7 = Headunit (z.B. RNS-E) & Diagnose via K-Leitung
 8 = Multifunktionslenkrad & Headunit (z.B. RNS-E) & Diagnose via K-Leitung
0xx?x: Sprache (Sprachbedienung)
 0 = Sprachbedienung aus
 1 = Deutsch
 2 = Englisch (UK)
 3 = Französisch
 4 = Italienisch
 5 = Spanisch
 7 = Englisch (US)
 8 = Externes Gerät (z.B. Radio-/Navigationssystem E)
 9 = Sprachbefehle deaktiviert / Namenswahl möglich
0xxx?: Sprache (Anzeige im Kombiinstrument)
 0 = keine Anzeige
 1 = Deutsch
 2 = Englisch (UK)
 3 = Französich
 4 = Italienisch
 5 = Spanisch
 7 = Englisch (US)

Steuergerät Anpassung

STG 77 (Telefon) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10
  • Kanal 128 (Grundlautstärke)

Über diesen Anpasskanal kann die Grundlautstärke des Ausgangssignals angehoben oder abgesenkt werden.

  • Kanal 129 (Nachlaufzeit)

Nachlaufzeit der Handyvorbereitung nach Ausschalten der Zündung.

Auflösung: 5 Minuten
Wertebereich: 0 - 1200 Minuten
Hinweis: 0 = 30 Sekunden
  • Kanal 130 (Verzögerungszeit)

Verzögerungszeiten der Audiokomponenten (Radio, Verstärker) um akustische Laufzeiten des Fahrzeuges zu kompensieren, zur Vermeidung von Echos an der Gegenstelle.

Wertebereich: 0 - 12 Millisekunden
  • Kanal 131 (Mikrofonempfindlichkeit)

Über diesen Anpasskanal kann die Mikrofonempfindlichkeit angehoben oder abgesenkt werden.

  • Kanal 133 (Bluetooth)
 0 = Bluetooth deaktiviert
 1 = Bluetooth aktiviert
  • Kanal 134 (Mikrofonempfindlichkeit)

Über diesen Anpassungskanal kann die Mikrofonempfindlichkeit eingestellt werden.

  • Kanal 135 (Bluetooth Pass-Key)

Im Auslieferungszustand ist der Bluetooth Pass-Key auf 1234 gesetzt.

  • Kanal 136 (MUTE-Verzögerungszeit)

Verzögerungszeit zwischen ausgegebenen Mute und Sprachaufforderungston. Dieser Wert muss abhängig vom eingebauten Radio-System angepasst werden.

Allgemeiner Hinweis

Achtung-schild.png Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden am Fahrzeug. Die Verwendung dieser Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr. Wir übernehmen keine Garantie auf Richtigkeit, Vollständigkeit und anschließende Funktionalität.

Der Verkauf und/oder die kommerzielle Nutzung dieser Anleitung ist ohne die Zustimmung eines Administrators nicht erlaubt.


Haben die Codierungen funktioniert?
 
149
 
41
 
87
 

Die Umfrage wurde am 30. April 2015 um 19:26 erstellt. Bisher haben 277 Nutzer abgestimmt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki